CONTACT

contact@thesoulofeurope.com

Waarom ‘de ziel van Europa’?

Europa wordt aangevallen. We kunnen deze dreiging alleen afwenden als Europa eensgezind is. Zolang eensgezindheid ontbreekt, is Europa een speelbal van kwade machten.

Lees meer

unanimously defending human dignity

EU: Eine Vernunftehe

Dit bericht is ook beschikbaar in: Nederlands (Niederländisch) English (Englisch) Français (Französisch)

NOS Nachrichten

Umfrage: EU nützlich, aber nicht beliebt

Die Niederländer sehen den Mehrwert der Europäischen Union in der Bewältigung einer Reihe von grenzüberschreitenden Problemen. Nur 18 Prozent sprechen sich für einen ’nexit‘, einen Austritt aus der EU, aus. Aber es gibt keine Liebe für die Union, zum Teil wegen eines Mangels an Vertrauen in die Integrität der Regierungsführung anderer europäischer Länder.

Dies geht aus einer repräsentativen Umfrage hervor, die Ipsos I&O im Auftrag der Zeitschrift Binnenlands Bestuur im Vorfeld der Europawahlen vom 6. bis 9. Juni durchgeführt hat.

Die Forscher Maartje van de Koppel und Peter Kanne sprechen von einer „Vernunftehe“ zwischen den niederländischen Bürgern und der EU: „Es gibt so gut wie kein ‚Europa-Gefühl‘ und die demokratische Vertretung der Bürger lässt in ihren eigenen Augen zu wünschen übrig.“

Die EU als stabilisierender Faktor

Die wichtigsten Themen, bei denen Europa nach Ansicht der Niederländer einen Mehrwert schaffen kann, sind insbesondere die Bewältigung des Klimaproblems sowie internationale Konflikte und Kriege. Dies sind drängende Fragen, bei denen die Bürger zudem eine größere Rolle für die Europäische Union als für ihre eigene nationale Regierung sehen. Sie glauben auch, dass Europa bei der Einwanderung einen Mehrwert schaffen kann. „Außerdem sehen einige die EU als stabilisierenden Faktor“, sagt Kanne.

Die überwiegende Mehrheit will also, dass die Niederlande in der Union bleiben.

Allerdings gibt es große Unterschiede zwischen den Wählern der verschiedenen Parteien. Während es unter den Anhängern von Volt buchstäblich keine Unterstützung für einen Ausstieg gibt, sieht es bei den PVV-Anhängern ganz anders aus.

Im Allgemeinen sind nur wenige Niederländer mit der Art und Weise zufrieden, wie die Demokratie in Europa funktioniert. Im Durchschnitt geben sie ihm eine 5 als Bewertung.

Sie haben den Eindruck, dass sich die EU eher um Großunternehmen und Politiker kümmert als um sie als Bürger. Die Hälfte (49 Prozent) stimmt der Aussage zu, dass „Leute wie ich keinen Einfluss auf die europäische Politik haben sollten“. Nur ein Viertel ist mit der Integrität der Regierungsführung in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union zufrieden, d.h. mit einer Regierungsführung ohne Korruption und Vetternwirtschaft.

Außerdem fühlen sich nur wenige Niederländer wirklich europäisch.

Es ist kein Zufall, dass die Wahlbeteiligung bei Europawahlen im Allgemeinen niedrig ist. Im Jahr 2019 waren es 42 Prozent und laut Ipsos I&O gibt es derzeit keine Anzeichen dafür, dass bei dieser Wahl wesentlich mehr Menschen zur Wahl gehen werden.

Die Umfrage zeigt auch, dass es vor allem hoch gebildete und ältere Menschen sind, die die europäische Politik aufmerksam oder (besonders) breit verfolgen. Dies sind auch die Gruppen, die bei den Europawahlen überdurchschnittlich häufig wählen und damit mehr als etwa bei den Unterhauswahlen das Ergebnis weitgehend bestimmen.

Rechenschaftspflicht

An der Umfrage von Ipsos I&O nahmen 2138 Personen im Alter von 18 Jahren und älter teil. Die Fragen wurden vom 22. bis 25. März gestellt. Die Umfrageergebnisse wurden nach Geschlecht, Alter, Region, Bildungsniveau und Wahlverhalten bei den Parlamentswahlen im vergangenen November gewichtet. Damit ist die Stichprobe repräsentativ für die Bevölkerung im wahlberechtigten Alter in den Niederlanden.


0 0 votes
Artikel waardering
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Reacties
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x